Ausstellung "Gewebtes Leben"

Ab Mittwoch, den 12.06. bauen wir in der Fabrik der Fäden die neue Sonderausstellung "Die Geschichte des Spitzenmuseums" auf.
Aufgrund dieser Umbauarbeiten schließt diese aktuelle Ausstellung früher.

Die Fabrik der Fäden fühlt sich als Außenstelle des Vogtlandmuseums Plauen geehrt, im Rahmen ihrer ersten ­Sonderschau einen Auszug aus dem schöpferischen Lebenswerk der bekannten und renommierten Plauener ­Textilkünstlerin Elke Wolf zeigen zu dürfen.

Beginn:

Datum: 03.04.2024Uhrzeit: 10:00 Uhr

Ende:

Datum: 11.06.2024Uhrzeit: 18:00 Uhr

Ort:

Fabrik der Fäden

Weisbachsches Haus Plauen - Deutsches Forum für Textil und Spitze

Bleichstraße 1
08527 Plauen

Preis:

*Im Rahmen des Eintritts der Fabrik der Fäden

Karte anzeigen Termin exportieren

Entscheidenden Einfluss auf die Arbeit Elke Wolfs hatte ihre langjährige Auseinandersetzung mit den Gestaltungs­prinzipien der Kunstschule Staatliches Bauhaus.
Das Wirken dieser 1919 in Weimar gegründeten ­Einrichtung war Gegenstand von Elke Wolfs Forschungs­tätigkeit und spiegelte sich in ihrem schöpferisch-­kreativen Schaffen wider, hier vor allem im Frühwerk. Dieses wird ­dominiert von gegeneinander versetzten ­geometrischen Formen, gewebt unter Verwendung von Natur­materialien wie Leinen, Wolle oder Baumwolle in einem reduzierten Farbspektrum (Natur, Weiß, Rot und Schwarz).
Später vollzog die Künstlerin einen stilistischen Wandel hin zu gegenständlichen Themen – insbesondere realen und fiktiven Landschaftsmotiven – blieb jedoch ihrer Technik treu und verfeinerte diese während ihres Schaffens stetig.

Anlässlich der Vollendung ihres 80. ­Lebensjahres ­übereignete Elke Wolf jüngst den Großteil ihres ­künstlerischen Vorlasses dem Vogtlandmuseum. Die in dieser Ausstellung gezeigten Exponate entstammen sämtlich diesem Konvolut.